kolonialstil

Kolonialstilmöbel als echte Antikmöbel oder edle Massivholzmöbel im Kolonialstil

Kolonialmöbel sind oft geschichtsträchtige Möbel

 

In Kolonialmöbeln lebt vergangene Geschichte

 

Kolonialmöbel im Kolonialstil. In der Kolonialzeit war das Reisen mit grossen Segelschiffen nach Übersee oft ein grosses Abenteuer. In dieser Zeit entstanden aus dem Zusammenkommen der verschiedenen Lebensstile und Lebensausrichtungen ein neuer Stil von Möbeln, der auch heute noch Menschen zum Träumen bringt.

Dies war die Zeit der Ost-Indien-Kompagnie, die Zeit des Segelschiffes Batavia, das schon auf seiner ersten Fahrt 1629 sank.

 

Mit Kolonialmöbel im Kolonialstil wohnen

 

Übrigens wurde dieses geschichtsträchtige Schiff der niederländischen Ostindien-Kompanie 1985 bis 1995 auf der Bataviawerft in Lelystad wunderbar nachgebaut.

Die seefahrenden Nationen waren die Holländer, die Engländer, die Spanier und die Portogiesen. Schon damals brachten sich die Kapitäne, die Gouverneure der Handelsmächte, die wohlhabenden Kaufleute wie die Gewürzhändler gerne Kolonialmöbel mit.

Die Handwerker oder Manufakturen vorort konnten diese Möbel kostengünstiger und vorallem aus edlen Tropenhölzern in handwerklicher Manier liefern.

So ist es auch noch heute. Kolonialstilmöbel sind meistens keine echten Antiquitäten, aber jedenfalls echte Unikate.
Die handwerkliche Fähigkeit zum Fertigen der Kolonialmöbel im Kolonialstil wurde über die Generationen weitergegeben.

Meist wird für Kolonialmöbel im Kolonialstil noch altes Holz verwendet und die modernen holzverarbeitenden Maschinen spielen noch keine große Rolle. Eben noch echte traditionelle Handarbeit im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Verbindungen der Holzeinzelteile sind noch original verzapft und nicht verklebt oder verschraubt. Massives Teakholz oder andere wertvolle Tropenhölzer meist obligat, Leimholz etc würde ja auch die handwerkliche Qualität schmälern.

Vielleicht ist es noch eine letzte Gelegenheit werthaltige, echte Holzmöbel zu bekommen, auch in Indien und Bali zieht die Moderne ein.

Massive Kolonialmöbel haben auch hier meist (noch) einen moderaten Preis. Echte Antikmöbel sind allerdings mittlerweile rar, aber hin und wieder lässt sich auch hier gerade in den Ursprungsländern ein Schnäppchen machen.

Gerade in England gibt es einen attraktiven und lebendigen Antiqitätenmarkt mit Kolonialmöbel im Kolonialstil. Good old Britain war ja auch eine der größeren Kolonialmächte.

Möbel finden  ist ja speziell im Internet garnicht mal so schwer. Hier bekommt man schnell kompetente Infprmationen rund um das Thema Möbel, nicht nur Möbel im Kolonialstil.

 
[amazon bestseller=“kolonialmöbel“ max=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbeanzeige

unser Möbel Tipp:

(AMAZON)*

Möbel Anzeigen

(EBAY)* unsere Möbeltipps