kolonialstil

Kolonialstilmöbel als echte Antikmöbel oder edle Massivholzmöbel im Kolonialstil

Sekretär im Kolonialstil

 

Ein Kolonialmöbel nicht nur im Büro

 

So ein antik aussehender Sekretär im Kolonialstil wird in jeder Wohnung zu einem echten Blickfang.

Dabei muss er nicht in einem Büro sein Dasein fristen, in einem breitere Flur als Telefonecke oder im Wohnzimmer zum Briefpost erledigen oder kleineren Schreibarbeiten ist es ein schönes Zweckmöbel.

sekretär im kolonialstil

Bei den meisten Sekretären kann man sogar das Oberteil mit den Schubladen komplett abnehmen, so könnte ein Sekretär im Kolonialstil auch als Tisch genutzt werden.

 

Sekretär im Kolonialstil

 

Ein Sekretär ist der Vorläufer von heutigen Schreibtischen. Gleichzeitig lassen sich in einem Sekretär das „Büro“ verstecken. Quasi eine Kommode mit Schreibtischfunktion.

Im 18. und 19.Jahrhundert war der Sekretär in der Mittelschicht und in der gehobenen Schicht meist in der Wohnung vertreten. Auch die Damenwelt hat so manchen Liebesbrief dort geschrieben.

Da Sekretäre oft teilbar sind ist der Transport bei einem Umzug leichter zu bewerkstelligen. Da die Rückwand optisch auch meist etwas hermacht, kann man so einen Kolonialstil-Sekretär auch als Raumteiler verwenden.

Dank der vielen Schubladen kann man auch gut Schreibutensilien und sonstiges Papier gut unterbringen. Oft unglaublich wieviel Stauraum zu finden ist.

Ein guter Tipp ist eine optisch ansprechende weichen Schreibunterlage, damit man einerseits das Holz nicht verletzt und andererseits ist dies auch für das Schriftbild besser.

Schreibsekretäre im Kolonialstil sind ein Schmuckstück in jeder Wohnung. Der Sekretär im Kolonialstil exotisches Flair, dunkles edles Holz dabei stilbewusst elegant der Hauch aus einer anderen Welt.

[amazon bestseller=“sekretär kolonialstil“ max=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbeanzeige

unser Möbel Tipp:

(AMAZON)*

Möbel Anzeigen

(EBAY)* unsere Möbeltipps